Das Entwickler- und Forscherteam der Firma Water Engineering von Energieberatung (Ing. Ludwig Holzer und sein Team) befassen sich seit vielen Jahren mit den Bereichen der Umwelttechnologien sowie mit der Gewässersanierung. 

Seesanierung Röcksee
Wasserzustand bis Ende 2015
vor Seesanierung
Seesanierung Röcksee
Wasserzustand bis Ende 2015
vor Seesanierung
Der Röcksee bis Ende 2015, bis dato ein erfolgloser „Kampf“ der Wissenschaft. Tonnen von Organismen werden von der Wasseroberfläche abgesaugt. Der Seeboden ist überwuchert mit schnell nachwuchernden Organismen, die permanent an die Oberfläche aufsteigen, und vom Wind zusammengetrieben sind. Die ganze zugängliche Wissenschaft konnte keine Hilfe gegen die Wucherungen anbieten. Situation war existenzgefährdend.
Seesanierung Röcksee
Wasserzustand ab April
2016
nach Seesanierung
Ab April 2016 nach Seesanierung mit dem Verfahren von Water-Engineering ist der Röcksee ein Paradies, verglichen mit den Algenteppichen von 2015 und den Jahren zuvor.. „Ein Traum, ein Paradies, was Sie gemacht haben“. So die Dauer-Camping-Familien. Die Familie Röck ist für die Bemühungen von Herrn Holzer Ludwig mit Team äußerst dankbar. Es ist zu Bemerken wert: der ganze Seekomplex verbessert sich von Saison zu Saison.
Seesanierung Ebinger Badesee
Wasserzustand bis Mai 2017
vor Seesanierung
Der Ebinger Badesee war seit vielen Jahren während der Saisonen mit Blaualgen belastet, dessen die Behörde nicht Herr wurde. Von den wissenschaftlich Zuständigen wurde unbedarft nur das Ausbaggern als Lösung betrachtet. Eine angedachte Sanierung des Gewässers war mit seiner Ausbaggerung, am Papier bereits vorgesehen, da man der Auffassung war, dass eine bis zu einem Meter mächtige Sedimentations-Schicht, mit kompakt-zäher Konsistenz, den Zufluss von Grundwasser von unten verhindert und dadurch das biologische Gleichgewicht gestört wird.
Seesanierung Ebinger Badesee
Wasserzustand ab Ende Juni 2018
nach Seesanierung
Der Ebinger Badesee 2018 mit dem Verfahren von Water-Engineering befreit von Cyanos und ein wahres Paradies für alle Anwohner und Badegäste. Innerhalb eines Jahres haben wir mit unserem Verfahren nicht nur einen 10 Hektar großen, geschlossenen Blaualgen-Teppich, am 18 Hektar großen Ebinger Badesee, zu dem mutiert, was in einem Gutachten wissenschaftlich verifiziert ist.  Gleichzeitig wurden die Belastungen von Escherichia Coli und Salmonellen EU-konform in Kontrolle gehalten. Alles ohne Chemie, ohne Substrate, ohne allem Stofflichen, ohne Umleitungen, ohne Baggern mit Landschaftszerstörungen, ohne Spundwände, ohne Bestrahlung, ohne Ultraschall, ohne EM, ohne O², ohne Fischsterben ohne usw. Jedoch Dauerhaft ohne Wartung- und ohne Betriebskosten auf viele Jahre gesichert!!
Seesanierung KIPFERLBAD
in Pölfing-Brunn
Zwischenergebnis der Seesanierung 2015
Das vernachlässigte Kipferlbad wurde unter der Führung Bgm. Karl Michelitsch errettet. Er vertraute auf unsere Zusage, die Wasserqualität dauerhaft gemäß der BHVO halten zu können. Die ursprünglichen Fotos des Kipferlbades sind leider verloren gegangen. Das obige Bild zeigt ein Zwischenergebnis der Sanierung.
Seesanierung KIPFERLBAD
in Pölfing-Brunn
nach Seesanierung im Juni 2017
Der nunmehrige dauerhafte  Wasserzustand seit der Sanierung 2016/2017 durch unser Verfahren.
Diese Bilder zeigen die Botschaft des Bürgermeister von Pölfing-Brunn.

© 2017-2018  by Water-Engineering created by www.webloewe.com

Kontakt: email

Schießstatt 11, 4861 Schörfling am Attersee / Österreich